11/11/2014

Zu Besuch im Buchsegler

GesprächUnser Hauptstadtbesuch im Sommer hat uns auch zum schönen Florakiez in Pankow geführt. Denn wir wussten, in der Florastraße 88/89 trifft man immer auf wahre LeseEntdecker – kleine wie auch große. Dort betreibt Wiebke Schleser den Kinderbuchladen Buchsegler. Ein Kinderbuchladen, von dem wir schon so viel gehört oder gelesen hatten, dass ein Besuch eigentlich längst überfällig war. Berliner Kinderbuchhandlung des Jahres 2014, avj – Kinderbuchhandlungspreis 2014, Baustellenlesung, Illustrations-Ausstellung und Lesecrew – alles Stichwörter, die uns haben aufhorchen lassen.

Nun war es also soweit und wir standen vor dem kleinen Lädchen mit der offenen Tür und freuten uns auf unsere Begegnung mit Wiebke, die uns schon in ihren E-Mails so sympathisch war. Ein Interview hatten wir vereinbart – stattgefunden hat dann aber ein sehr herzliches und offenes Gespräch, an das wir uns noch lange erinnern werden. Im Folgenden haben wir es nun für euch aufgeschrieben, damit auch ihr mehr über diesen besonderen Ort und die Frau dahinter erfahren könnt – eine echte LeseEntdeckerin.

SONY DSC Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
10/10/2014

Zu Besuch beim Berliner Büchertisch

GesprächEndlich gibt es hier nun den ersten Beitrag unserer neuen Rubrik die LeseEntdecker im Gespräch. Dafür haben wir uns im Sommer auf den Weg in die Hauptstadt gemacht und uns da mit unseren ersten Interviewpartnern getroffen. Unter dem Motto LeseEntdecker gesucht! haben wir ihnen ein paar Fragen zu ihrer Arbeit und ihrer Begeisterung dafür gestellt. Immer wieder waren wir von dem besonderen Engagement und der Überzeugung beeindruckt, womit sich alle von ihnen für Kinderliteratur und/oder Leseförderung einsetzen. Die Ergebnisse wollen wir euch natürlich nicht länger vorenthalten und beginnen unsere Gesprächsreihe mit einer sehr sympathischen jungen Buchhändlerin, die sich gleich zwei Mal die Zeit genommen hat, um uns Rede und Antwort zu stehen. Mareike Schüßler – Buchhändlerin beim Berliner Büchertisch, wo LESEFÖRDERUNG groß geschrieben wird.

2014-10-09 12.04.47 Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
12/11/2013

Katzenpost

SONY DSC

Aus dem LeseEntdeckerBriefkasten herausgefischt und gleich erst einmal ausführlich durchgeblättert – unser diesjähriges Exemplar des Kilifüs. Wir haben uns schon sehr darauf gefreut. Denn so sprechen uns die Macher dieses wunderbaren Almanachs der Kinderliteratur doch sehr aus dem Herzen. Das Anliegen auf EntdeckungsReise zu gehen – ja sogar auf Schatzsuche, wie es im Vorwort heißt – um dabei wahre Perlen im Novitätendschungel des Kinder- und Jugendbuchmarktes zu finden, können wir nur allzu gut verstehen. So ist das eben, wenn man LeseEndecker ist. Und damit hat das Kilifü-Team seinen Platz hier auf dem LeseEntdeckerBlog allemal verdient.

Der Kilifü ist eine Gemeinschaftsproduktion der Buchhandlung Schmitz sowie des Grafikdesignbüros erste Liga und erscheint dieses Jahr bereits zum zweiten Mal. Ein Jahrbuch soll er sein – doch wir finden, er ist viel mehr als das. Er ist Empfehlungskatalog, Nachschlagewerk, Fachlektüre und Inspirationsquelle in einem – gestaltet mit sehr viel Liebe zum Detail. Ja, man könnte sogar sagen ein Geschenk.

Das allerdings kommt nicht von ungefähr, denn dieser kleine Katalog kann tatsächlich ein Geschenk sein – ein Kundengeschenk zum Beispiel. Denn im Rahmen des Projektes buchhandeln! und in Zusammenarbeit mit dem Großbuchhändler KNV unterstützt der Kilifü als Werbemittel und Marketingmaßnahme die Werbung für den Buchhandel vor Ort, die so wichtig ist. Denn sie hilft all den kleinen unabhängigen, meist inhabergeführten Buchhandlungen um die Ecke, die wir so mögen. Eine gute Idee!

Aufgeteilt sind die gefundenen Schätze des Kilifüs in 11 Bereiche, die da wären: Aus Pappe, zum Angucken, zum Vorlesen, für Mittlere – Leseanfänger, für Mittlere ab 8, für Mittlere ab 10, für Große – Leben und Lieben, für Große – Spannung und Phantastisches, Sachliches für Kreative, Sachliches für Wissbegierige und für die Ohren. Zu jedem Titel gibt es eine kurze Rezension, die Altersempfehlung sowie einen hübschen Freisteller des Buches. Zudem wird zwischen den einzelnen Bereichen mit kleinen Berichten oder Interviews immer wieder hinter die Kulissen der Kinder- und Jugendliteratur geschaut.

Der Kilifü ist so ein Katalog, den man sich aufhebt. Am besten macht er sich im Bücherregal neben vielen Kinderbuchschätzen. Die liebenswerten Büchertiere, die den Kilifü schmücken, sehen schließlich so aus, als wären sie gerade erst einem Kinderbuch entsprungen. Bei uns kommt er aber erst einmal in den EntdeckerKoffer, denn da wird er für das kommende Jahr gebraucht.

Kilifue_Tiere

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone