Paddington für die Allerkleinsten

Von unserer Freude darüber, dass der Knesebeck Verlag R.W. Alleys Version von Paddington Bär vor ein paar Jahren wieder ins Programm genommen hat, haben wir bereits hier geschrieben. Mittlerweile sind dort einige seiner Bilderbuchabenteuer, ein Kochbuch sowie ein Kinderroman in Briefform erschienen. Und ganz neu gibt es den liebenswürdigen Bären nun auch als Pappe für ganz kleine Entdeckerhände. Zwei von drei dieser herrlichen Pappbilderbücher möchten wir euch heute vorstellen. Den Anfang macht ein Strandabenteuer, das gleichzeitig zum Zählen verführen soll.

Paddington der Strandkönig von Michael Bond, übersetzt von Tatjana Kröll und illustriert von R.W. Alley – erschienen im Knesebeck Verlag.

_DSC8561

Paddington der Strandkönig © Knesebeck Verlag, Illustrationen: R.W. Alley

Im quadratisch, handlichen Format und in schönstem Gelb kommt diese feine Ausgabe daher. Sie erzählt die kurze Geschichte, in der Paddington eines Tages einen Ausflug zum Strand unternimmt, um dort all dem nachzugehen, was Bär am Meer eben so macht – eine Sandburg bauen, einen Drachen steigen lassen und nicht zu vergessen natürlich sich erholen. Doch zu letzterem kommt es leider nicht, denn Paddington zieht den Trubel regelrecht an und so hat er auf einmal einen Haufen Möwen im Nacken, die es allesamt auf sein mitgebrachtes Brötchen abgesehen haben. Doch halt – nicht gleich kann man hier von einem Haufen Möwen sprechen. Von Seite zu Seite kommen immer neue Möwen dazu und es darf fleißig gezählt werden, wie viele der gefiederten Nervensägen unserem armen Paddington das Strandvergnügen schwer machen.

_DSC8564

Innenansicht aus: Paddington der Strandkönig © Knesebeck Verlag, Illustrationen: R.W. Alley

_DSC8566

Innenansicht aus: Paddington der Strandkönig © Knesebeck Verlag, Illustrationen: R.W. Alley

Erstaunlich wie gut Paddingtons Charme und der typische Humor der Geschichten sogar für die Allerkleinsten funktioniert. Alleys Bilder und die kurzen Texte schaffen es auf sehr einfache Art und Weise die Kleinen zum Lachen zu bringen und gleichzeitig Mitgefühl für den sympathischen Bären zu wecken. Nebenher entdecken sie all die Dinge, die sie selbst von einem Strandtag her kennen. Und die Pointe am Ende hat auch hier – wie bei den Geschichten für die Größeren – irgendwie mit seiner geliebten Orangenmarmelade zu tun.

_DSC8571

Innenansicht aus: Paddington der Strandkönig © Knesebeck Verlag, Illustrationen: R.W. Alley

Der zweite Band, den wir in den EntdeckerKoffer haben einziehen lassen, erzählt von Paddingtons Vorhaben die Farben des Regenbogens einzusammeln. Ganz einfach gestrickt ist diese kleine Geschichte und liefert den kleinen LeseEntdeckern trotzdem eine wunderbare Anregung es ihm gleich zu tun.

Paddington findet den Regenbogen von Michael Bond, übersetzt von Tatjana Kröll und illustriert von R.W. Alley – erschienen im Knesebeck Verlag.

_DSC8577

Paddington findet den Regenbogen © Knesebeck Verlag, Illustrationen: R.W. Alley

Inspiriert von einem am Morgen gesichteten Regenbogen begibt sich Paddington auf einen Einkaufsspaziergang durch London und hält ganz genau Ausschau nach all den Farben um sich herum. Die können und sollen dann natürlich auch von den Kleinsten entdeckt werden.

_DSC8580

Innenseite aus: Paddington findet den Regenbogen © Knesebeck Verlag, Illustrationen: R.W. Alley

_DSC8587

Innenseite aus: Paddington findet den Regenbogen © Knesebeck Verlag, Illustrationen: R.W. Alley

Besonders schön an diesem Büchlein ist, dass das Erkennen und Zuordnen der Farbe ohne große zusätzliche Effekte passiert. Allein die wunderbaren Illustrationen laden hier zum Suchen, Finden und Benennen der Farben ein. Keine zusätzlichen Farbfelder oder Erklärungen – ganz schlicht, dafür aber umso nachhaltiger für die kleinen LeseEntdecker. Da sei es dem guten Paddington auch nachzusehen, dass er auf seiner Suche auch Farben sammelt, die sich eigentlich nicht im Regenbogen wieder finden lassen.

_DSC8592

Innenseite aus: Paddington findet den Regenbogen © Knesebeck Verlag, Illustrationen: R.W. Alley

_DSC8595

Innenseite aus: Paddington findet den Regenbogen © Knesebeck Verlag, Illustrationen: R.W. Alley

Wie schön, dass es den von uns so geschätzten Londoner Bären nun auch in dieser robusten Reihe gibt. Nichts wie rein damit in die Strandtasche und ab in den Sommer!

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone

2 Antworten auf “Paddington für die Allerkleinsten

  1. Das sind ja bärige Neuigkeiten
    Klingt nach spannenden Abenteuern, die die Kleinen mit Paddington erleben dürfen

    Ganz lieben Dank, liebe Isa, für deine inspirierende Arbeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*