12/09/2014

GeburtstagsEntdeckung – Mein kleiner Dschungel

Mit der Vorstellung des vierten Bandes der Naturbuch-Reihe von Katrin Wiehle machen wir uns nun selbst noch ein Geburtstagsgeschenk und vervollständigen die Reihe im EntdeckerKoffer.

Mein kleiner Dschungel von Katrin Wiehle erschienen bei BELTZ&Gelberg.

SONY DSC

Mein kleiner Dschungel © BELTZ&Gelberg, Illustrationen: Katrin Wiehle

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
10/09/2014

Ein Jahr auf Reisen

Die LeseEntdecker feiern Geburtstag. Heute vor genau einem Jahr gab es hier den ersten Beitrag zu lesen. Mit ein paar wenigen Zeilen haben wir an diesem Tag mit unserer Reise durch Kinderlesewelten begonnen. Der EntdeckerKoffer war zu diesem Zeitpunkt noch leer. Heute – ein Jahr später – ist er voll mit vielen wunderbaren Bücherschätzen und LeseEntdeckungen. Ganz klar, dass wir diesen besonderen Tag feiern.

Und zu einer richtigen Geburtstagsfeier gehören natürlich auch Geschenke. Aus diesem Grund möchten wir gern ein paar Schätze aus dem EntdeckerKoffer verschenken – und zwar an euch, unsere Leser. Die Geschenkauswahl ist uns nicht leicht gefallen – schließlich haben wir uns dann aber für die Schätze entschieden, die in gewisser Weise symbolhaft für den heutigen Geburtstag stehen.

SONY DSCEinmal handelt es sich um die vier Bände unserer liebsten Pappbilderbuch-Reihe von Kathrin Wiehle, denn Mein kleiner Wald war das erste Buch, das in unseren EntdeckerKoffer gewandert ist. Mittlerweile sind noch drei weitere dieser großartigen Naturbücher erschienen – Mein kleiner Garten, Mein kleiner Teich und ganz neu Mein kleiner Dschungel. Diese vier Titel stehen sozusagen als Symbol für den Anfang unserer Reise.
Als Sinnbild für die Reisestation, an der wir uns gerade befinden, verschenken wir außerdem drei Illustrationen im A4-Format von Martina Hoffmann. Sie war nämlich eine unserer ersten Gesprächspartner, mit denen wir uns im Sommer getroffen haben, um Interviews für unsere neue Rubrik die LeseEntdecker im Gespräch zu führen. Wir schauen also auf der einen Seite gern zurück und schwelgen ein wenig in Erinnerungen, gehen aber im nächsten Moment mit viel Tatendrang weiter, um euch hier neue Entdeckungen, Sichtweisen und Inspirationen zeigen zu können. Die Geschenke haben wir alle auf dem EntdeckerKoffer für euch ausgebreitet, denn der dient heute einmal als Geburtstagstisch.SONY DSCWir verlosen anlässlich des LeseEntdeckerGeburtstages also je ein Exemplar der vier Bände aus der Naturbuch-Reihe von Kathrin Wiehle und je eins von drei tollen Kinderzimmerpostern im A4-Format von Martina Hoffmann.

Alles was ihr tun müsst, ist auch uns ein wenig zu beschenken. Und zwar mit einem Kommentar zu unserem einjährigen Jubiläum. Schreibt uns, welche Beiträge, Bilder oder Rubriken euch bisher besonders gefallen haben oder was ihr hier noch vermisst. Das wäre dann in der Tat ein ganz großartiges Geburtstagsgeschenk für uns – Meinungsaustausch und Feedback zu all den Themen hier, die uns so am Herzen liegen.

Hier noch die Teilnahmebedingungen: Die Verlosung beginnt heute und endet am 17.09 um Mitternacht. Danach werden per Losverfahren unter allen Kommentaren sieben Gewinner ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und eine Barauszahlung ist nicht möglich. Der Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands und es wird dafür keine Haftung übernommen. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt, die dafür notwendigen Daten werden nur für die Verlosung genutzt und im Anschluss gelöscht.

Wir wünschen euch viel Glück und lassen uns jetzt noch den Geburtstagsmuffin schmecken.

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
13/01/2014

Für Geburtstagskinder

Geburtstag zu haben ist immer toll – das geht uns wohl allen so. Für die Kleinen ist es meist sogar der schönste Tag im ganzen Jahr. Erst der sehnsüchtig erwartete Geburtstagstisch, der Duft nach Kuchen in der ganzen Wohnung und Mama und Papa, die so stolz drein schauen. Kerzen auspusten, Geschenke auspacken und Geburtstagsfeier im Kindergarten. Den ganzen Tag lang haben sie roten Wangen und strahlende Augen.

Von diesem besonderen Tag erzählt unsere heutige BuchEntdeckung. Da das Buch aber leider schon nicht mehr lieferbar ist, starten wir mit ihm heute unsere bereits angekündigte neue Kategorie Vergessene Schätze.

Zum Geburtstag wünsch ich mir von Jutta Langreuter und illustriert von Vera Sobat erschienen bei arsEdition (2003)

SONY DSCDass dieses Buch tatsächlich vergessen ist, hoffen wir natürlich nicht. Denn es packt die Gefühle, die kleine Geburtstagskinder an diesem Tag empfinden auf sehr fantasievolle Art und Weise in Worte und Bilder. Es beschreibt die Magie, die für Kinder in diesem Tag steckt, indem es einige der Fantasiegestalten vorstellt, die an dieser besonderen Magie beteiligt sind. Da haben wir zum Beispiel einen gelben Schmetterling, der dafür zuständig ist, den Geburtstagsjungen an seinem großen Tag auf ganz behutsame Art und Weise zu wecken. Außerdem kleine Zwerge und Elfen, die beim Waschen und Zähneputzen helfen. Auch eine Ziege ist mit dabei. Sie bringt die Unterwäsche und gratuliert mit einem Strauß voller Gänseblümchen.SONY DSCEs folgen noch weitere tierische Gefährten sowie ein Zauberer bis schließlich der Drache an der Reihe ist, um die Kerzen auf dem Geburtstagskuchen mit einem großen Puster anzuzünden. Nur damit der Geburtstagsjunge sie wieder auspusten, sich etwas wünschen und endlich den Kuchen essen kann. Und so soll es ja auch sein, wenn man Geburtstag hat –  so anders als sonst.

SONY DSCSONY DSCJedes Jahr zum Geburtstag kann man dieses zauberhafte Büchlein herausholen und es genauso wie die Kerzen und Geschenke zum Ritual werden lassen. Es ist durch seine Bänder an der Seite wie ein kleines Geschenk gestaltet und hat unserer Meinung nach wirklich Potential ein Lieblingsbuch zu werden – so fantastisch wie es ist.

Solltet ihr es also durch Zufall mal in einem Antiquariat oder auf dem Flohmarkt sehen, nehmt es mit und erlebt diesen besonderen Tag im Jahr so oft ihr wollt.

In diesem Sinne wünschen wir allen Geburtstagskindern heute einen fantastischen Tag mit vielen magischen Momenten.

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
8/10/2013

Internationale Kinderbuchhandlung (Teil II)

Mitgebracht aus dem schönen Prag haben wir vier Bilderbücher. Sehr unterschiedliche Titel sind es – aber jeder auf seine Weise besonders.

kibu_fremd

In den Regalen mit den deutschen Titeln sind wir auf ein Buch aufmerksam geworden, das uns so gar nicht bekannt vorkam.

Fips hat Geburtstag – Eine Tiergeschichte aus dem Goldenen Gässchen in Prag von Harald Salfellner und illustriert von Lucie Müllerová erschienen im Vitalis Verlag Prag.

Es handelt sich hier um die Geschichte des kleinen Affen Fips, der in dem berühmten Häuschen Nr. 22 im Goldenen Gässchen von Prag wohnt und Geburtstag hat. Doch welch Ärger – all seine Tierfreunde, die in den anderen kleinen Häuschen der Gasse wohnen, verschlafen einfach seinen Geburtstag. Es stellt sich heraus, dass sie am Abend zuvor viel zu lange wach geblieben sind, um für ein Konzert zu üben. Für wen das wohl bestimmt ist?

Fips hat Geburtstag zeigt das Goldene Gässchen einmal so ganz ohne Touristenströme und eignet sich ganz wunderbar, um Kinder auf einen Pragbesuch einzustimmen.

Die drei anderen Bücher haben wir bei Amadito & Friends in der englischen Ecke entdeckt. Sofort ins Auge gefallen ist uns dabei ein amerikanisches Bilderbuch, das komplett ohne Worte auskommt.

The red Book von Barbara Lehman erschienen bei Houghton Mifflin Company Boston.

Ein Mädchen und ein Junge finden zur gleichen Zeit, aber auf unterschiedlichen Kontinenten der Erde ein rotes Buch – einmal im Schnee und einmal am Strand.  Und dann passiert etwas Unvorstellbares – beim Anschauen des Buches finden die beiden einander. Eine abteuerliche Reise zueinander beginnt. Mit ganz einfachen Bildern erschafft Barbara Lehman eine Geschichte, die uns immer wieder staunen und mitfiebern lässt – die bis zum Ende hin und darüber hinaus der Phantasie freien Lauf lässt. Wir finden genau richtig für kleine LeseEntdecker. Schnell hinein damit – in den EntdeckerKoffer!

Von der Illustration her ganz anders erscheinen uns die beiden britischen Titel fast wie Klassiker. Grund dafür die detailierten Zeichnungen und die dezente Farbgebung.

Alfie and the Birthday Surprise von Shirley Hughes erschienen bei Red Fox by Random House Children´s Books London.

Shirley Hughes hat mehrere Geschichten über den kleinen Jungen Alfie veröffentlicht. In dieser hier geht es um eine Geburtstagsüberraschungsparty für Alfies Nachbarn Mr MacNally, die Alfie in diesem Jahr so besonders wichtig erscheint, da Mr MacNally kurz zuvor seinen alten Kater Smoky verloren hat. Sehr liebevoll behandelt dieses Buch die Themen Freundschaft und Familie auf der einen und  Trauer und Abschied auf der anderen Seite. Zum Heranführen an die englische Sprache ist dieses Buch durch die langen Texte aber nicht geeignet.

Anders ist das aber bei unserer letzten BuchEntdeckung aus der internationalen Kinderbuchhandlung. Hier wird den wunderbaren Bildern jeweils nur sehr wenig Text beigefügt. Immer nur dann, wenn die beiden Figuren etwas zu sagen haben – so manches Bild bleibt dabei ganz ohne Worte.

Ernest & Celestine von Gabrielle Vincent erschienen bei Catnip Books London.

Bei den Figuren handelt es sich um die kleine Maus Celestine und den großen dicken Bären Ernest, die eine ganz außergewöhnliche Freundschaft verbindet. In Ernest & Celestine machen sie zusammen einen Winterspaziergang und verlieren dabei, zum großen Kummer von Celestine, Simeon – ihren heißgeliebten Kuschelpinguin. Jedes Kuscheltier, was Ernest neu besorgt und Celestine zum Trost schenkt, hilft nicht über ihren Kummer hinweg. Keines von ihnen ist eben Simeon der Kuschelpinguin. Jedes Kind, das auch einen so wichtigen Kuschelfreund hat, fühlt an dieser Stelle sicher unheimlich mit Celestine mit. Da muss man doch etwas machen! Das findet Ernest auch und lässt sich für seine kleine Mäusefreundin etwas einfallen.

Erstmals erschienen ist Ernest & Celestine sowie weitere Geschichten über dieses ungleiche Paar bei dem belgischen Verlag Casterman. Auf Deutsch sind im Tulipan Verlag bereits die Titel Ernest und Celestine suchen Simon sowie Weihnachten bei Ernest und Celestine erschienen. Bei unserer Recherche über die Bücher sind wir außerdem darauf gestoßen, dass es  sogar schon einen Film über Ernest & Celestine gibt, der Anfang Dezember bei uns als DVD zu kaufen sein soll. Wir haben uns den Trailer angeschaut und waren gleich begeistert. Die bezaubernden Illustrationen von Gabrielle Vincent sind darin ganz wörtlich zum Leben erweckt und mit sehr passender Musik vertont. Sehr besonders – so unser Eindruck, aber wohl eher für die Großen geeignet. Schaut selbst: Ernest & Celestine – Der Film.

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone