10/07/2015

Freundschaft – im Museum und im Buch

Genauso wie man durch ein Theaterstück einen anderen Blick auf eine Geschichte bekommen kann, so veranlasst mitunter auch der Besuch einer Ausstellung dazu, bestimmte Bücher aus einer anderen Perspektive zu sehen – sie neu zu sehen. Diese Verbindung  zwischen Kinderliteratur und Museumsbesuch finden wir sehr spannend und haben eine Ausstellung besucht, die dem Erleben gleich mehrerer Bücher einen neuen Blickwinkel verschaffen kann. Die Rede ist von der derzeitigen Sonderausstellung zum Thema Freundschaft im Deutschen Hygienemuseum Dresden, die in besonderem Maße auf die Bedürfnisse der kleinen Besucher eingeht.

Freundschaft – Die Ausstellung über das, was uns verbindet. Kurator und Projektleiter: Dr. Daniel Tyradellis

IMG_3025

Freundschaft – Die Ausstellung über das, was uns verbindet.

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
22/06/2015

Drei Räuber und ihr Weg vom Buch auf die Bühne

Wer hier schon länger liest, der weiß, dass wir immer wieder auch gern Kinderbuchadaptionen aus Film und Theater vorstellen. Die Theaterinszenierungen liegen uns dabei besonders am Herzen und wir sind immer wieder überrascht, welchen neuen Blick man durch den Wechsel vom Buch zur Bühne auf eine Geschichte bekommen kann.

Ein großes Glück für uns ist daher die Tatsache, dass wir vor Ort eines der besten Kinder- und Jugendtheater des Landes haben und sich im Spielplan immer wieder tolle Stücke finden lassen, die wunderbar zu den LeseEntdeckern passen. Dieses Mal waren es drei schreckliche Kerle, die es uns schon in der Vorankündigung angetan hatten und schnell entstand die Idee, einmal den Weg aufzuzeigen, den eine Kinderbuchgeschichte bis hin zur Theaterinszenierung nehmen kann. Dass dabei sogar noch ein ausgezeichneter Animationsfilm eine Rolle spielt, macht das Schreiben über das medienübergreifende Erleben einer Geschichte erst recht spannend.

Kommt also mit und begleitet uns – hin zur kleinen Bühne unter dichtem Blätterdach. Dorthin, wo im Sommer in Dresden Fantasie und Spaß großgeschrieben werden. Kommt mit zum tjg. Sommertheater im SONNENhäusel.

SONY DSC

Eingang zum SONNENhäusel im Großen Garten Dresden.

Gespielt wird dort gerade als Puppenspielproduktion der wunderbare Klassiker Die drei Räuber von Tomi Ungerer. Eine Bilderbuchgeschichte, die erstmals 1963 erschienen ist und seiner Zeit damals weit voraus war. Wir haben uns mit dem Regisseur Frank Alexander Engel am SONNENhäusel getroffen und über die Entstehung des Stücks gesprochen. Dank der darauf folgenden Premiere bei schönstem Sommertheater-Wetter können wir an dieser Stelle außerdem unsere gesammelten Eindrücke der Inszenierung mit euch teilen und Vergleiche zum Buch anstellen.

Die drei Räuber von Tomi Ungerer und übersetzt von Tilde Michels, erschienen im Diogenes Verlag. Am tjg. Theater der jungen Generation Dresden als Puppenspiel in einer Fassung von Frank Alexander Engel nach dem Buch und dem Film (Hayo Freitag) aufgeführt.

SONY DSC

Die Drei Räuber © Diogenes, Illustrationen: Tomi Ungerer – vor den Kulissen der Inszenierung am tjg.

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
20/05/2015

Von Gartenzwergen und Erbsenglück

NaturstaunenImmer wieder gern packen wir den EntdeckerKoffer mit BuchEntdeckungen und allerlei EntdeckerAccessoires und machen uns auf zu einem Besuch in die Kita. Mit den kleinen LeseEntdeckern live das Erlebnis Kinderliteratur zu teilen und dabei ganz unverstellte Rückmeldungen zu bekommen, macht eindeutig den schönsten Teil unserer Arbeit aus. Das Beltz Nikolo-Programm war uns dabei schon oft ein wunderbarer Begleiter (hier und hier). So auch diesmal – bei unserem NaturStaunen im Kreise lauter kleiner Gartenzwerge – und solcher, die es noch werden wollen.

SONY DSC

NaturStaunen im Koffer

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
27/11/2014

VorleseReise nach Panama

Unseren diesjährigen Vorlesetag verbrachten wir – wie auch schon letztes Jahr – auf einer VorleseReise im Kreise vieler kleiner LeseEntdecker. Wir reisten zusammen in das Land, das von oben bis unten nach Bananen riecht – nach Panama.

Oh, wie schön ist Panama von Janosch, erschienen bei Beltz&Gelberg.

SONY DSC

Oh, wie schön ist Panama © Beltz&Gelberg, Illustrationen: Janosch

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
23/09/2014

Die LeseEntdecker im Sammelfieber

Seit letzter Woche sind die Sammelalben und Stickertütchen der Aktion „Meine Kinderbuchhelden“ überall im Buchhandel erhältlich. Wir haben uns bei unserer Buchhandlung um die Ecke natürlich auch ein Album samt der ersten Sticker-Ration besorgt. Ein paar Gedanken zu dieser Aktion und unserem aufflammenden Sammelfieber haben wir auf den nächsten Zeilen für euch zusammengefasst.

SONY DSC

Entdecken: Meine Kinderbuchhelden – eine Aktion der Initiative Vorsicht Buch.

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
11/08/2014

Auf den Spuren von Astrid Lindgren (Teil III)

Ein weiteres Ziel auf unserer Reise durch Schweden war Astrid Lindgrens Näs. Der Ort, der ihre Heimat war – an dem sie aufgewachsen ist und an dem heute eine Dauerausstellung zu ihrem Leben und Werk eingerichtet ist. Im letzten Teil unseres Reiseberichts möchten wir nun von unserem Besuch an diesem Ort erzählen.

SONY DSCIn Astrid Lindgrens Welt kann man Teil jeder ihrer Geschichten sein. In der Ausstellung in Näs geht es aber vor allem um eine Geschichte – ihre eigene. Doch auch an dieser Geschichte kann man dank eines sehr guten Audio-Guides mehr als teilhaben. Die persönliche Führung durch die Ausstellung per Kopfhörer ermöglicht es den Besuchern sich in die verschiedenen Lebensabschnitte der Autorin hineinzuversetzen und die Entstehung ihrer Geschichten und Figuren nachzuvollziehen. Dabei porträtiert die Ausstellung Astrid Lindgren aber nicht nur als die weltberühmte Kinderbuchautorin, sondern vor allem als Mensch. Man lernt Astrid als Tochter, Schwester oder als Freundin kennen – ebenso aber auch als Mutter, Ehefrau sowie gesellschaftlich und politisch engagierte Frau. Besonders begeistert waren wir von dem Audio-Guide speziell für Kinder – jede Station in der Ausstellung wird damit kindgerecht erklärt. Überall haben wir kleine LeseEntdecker stolz mit ihren eigenen Kopfhörern herumlaufen sehen. In dieser Ausstellung werden die Kinder ernst genommen – das passt und gefällt uns natürlich gut.

Gleich zu Beginn des Rundgangs kann man sich einen sehr schönen Film über Astrid Lindgren anschauen, durch den man einen ersten Überblick über ihr Leben bekommt. Anschließend taucht man dann ganz in die Ausstellung ein. Jeder Besucher geht sicherlich anders durch die Räume und legt sein Augenmerk auf andere Dinge. Die Details, die uns besonders gefallen, berührt oder erstaunt haben, möchten wir euch an dieser Stelle zeigen.

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone