Auf Entdeckungsreise im Wald

Der EntdeckerKoffer will gefüllt werden – vorallem mit vielen tollen Kinderbüchern. Deswegen starten wir gleich mit unserer ersten BuchEntdeckung.

Mein kleiner Wald von Katrin Wiehle erschienen im Beltz & Gelberg Verlag.

Kleiner Wald800

Manche Bücher liegen einfach besonders gut in den Händen. Dieses kleine Pappbilderbuch gehört in jedem Fall dazu. Egal ob es mühsam mit zwei kleinen Kinderhänden festgehalten wird oder sacht in einer großen Mama- oder Papahand ruht – es ist ein besonderes optisches und vorallem haptisches Erlebnis. Gedruckt auf Recyclingpapier fühlt es sich angenehm rau an. Man meint fast noch die Papierfasern zu spüren – zu sehen sind sie noch. Mein kleiner Wald ist kein Hochglanzbilderbuch – es ist 100% Naturbuch und das gefällt uns besonders gut. Denn da die Oberflächen nicht so glatt sind, rutscht das Buch auch nicht so schnell aus kleinen Kinderhänden. Das ist viel zu ärgerlich und ärgern sollten sich kleine Leute bei der Lektüre auf keinen Fall.

Erst recht nicht bei diesem kleinen Bücherschatz, denn es gibt darin so viel zu entdecken. Die Waldtiere Fuchs, Eichhörnchen und Dachs führen auf nur 14 Seiten durch den ganzen Wald – ihr Zuhause. Sie erklären, welche Bäume und Früchte im Wald wachsen und mit welchen Tieren sie gemeinsam da leben. Schon die Allerkleinsten können mit diesem Buch lernen Groß und Klein zu unterscheiden, die verschiedenen Tiere zu benennen und Farben zu erkennen.
Etwas größere Kinder können sich in der genauen Bestimmung von Blättern, Pilzen und Früchten versuchen. Sie werden sicher auch die vielen lustigen Details entdecken, die Katrin Wiehle in ihrem Buch versteckt hat. So erfährt man zum Beispiel, dass der Dachs kleine Blätter in der Luft tanzen lassen kann und große Blätter das Eichhörnchen vor Regen schützen.

Wir finden die Kombination dieser liebevollen Illustrationen mit der besonderen Material- und Farbauswahl macht dieses Buch zu einem kleinen Kunstwerk. Die Stiftung Buchkunst sieht das auch so und prämierte Mein kleiner Wald als eines der schönsten deutschen Bücher 2013.

Wir sind ganz glücklich über diese wirklich schöne erste BuchEntdeckung und packen sie in unseren EntdeckerKoffer. Wie bei jeder noch folgenden BuchEntdeckung möchten wir zum Ende hin nun den EntdeckerTipp zu diesem Buch geben. Das heißt, wir beenden jede Buchvorstellung mit einer Anregung oder Idee, wie man dieses Buch für Kinder über das Anschauen und Lesen hinaus zum Erlebnis werden lassen kann. Sozusagen wie man das Buch erlebbar machen kann. In diesem Fall natürlich überhaupt nicht schwer, denn Mein kleiner Wald ist der perfekte erste Naturführer für Kinder. Man nehme also das Buch und packe es in einen kleinen Rucksack und mache sich mit den kleinen Waldentdeckern auf, um den Wald zu erkunden. Das Büchlein kann immer wieder herausgeholt werden, um Dinge daraus in Natura wiederzuerkennen, gefundene Blätter darin aufzubewahren oder sich einfach für einen Moment daraus vorlesen zu lassen. Und vielleicht trifft man dabei sogar einen der Hauptcharaktere wieder.

Für die Entdeckungsreise im Garten ist außerdem der Nachfolgeband Mein kleiner Garten von Katrin Wiehle auch im Beltz & Gelberg Verlag erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*