Ein Bärengeheimnis

Fruehlingswoche#2Wo es in unserer ersten FrühlingsEntdeckung noch um das Erwachen der Natur ging, befinden wir uns bei der folgenden Geschichte bereits mitten im Frühling. Doch um das Erwachen geht es trotzdem irgendwie – das Erwachen des Bären aus seinem Winterschlaf. Darauf warten alle Waldtiere mit großer Spannung, denn der Bär hat Post bekommen und keiner weiß, was sich in der gelieferten Kiste befindet.

Eine Kiste für den Bären von Saskia Hula und illustriert von Stefanie Reich erschienen bei FISCHER Sauerländer.

SONY DSCNacheinander entdecken die Waldbewohner vor der Höhle des Bären eine vernagelte Kiste und das große Ratespiel, was sich darin wohl befinden mag, beginnt. Zuerst entdeckt der listige Fuchs die Kiste, danach der ängstliche Hase – es folgen Wolf, Dachs und Eichhörnchen. Jeder der tierischen Freunde malt sich den Kisteninhalt anders aus und reagiert dementsprechend. Für den Fuchs versteckt sich in der Kiste ein Schatz, den es gilt zu erbeuten – das dafür notwendige Werkzeug muss er allerdings erst noch besorgen. Der Hase ist sich wiederum sicher, dass er in größter Gefahr schwebt, solange er sich auch nur in der Nähe der Kiste aufhält und flüchtet. Auch der Wolf vermutet nichts Gutes und arlamiert die Feuerwehr, die schließlich auch anrückt – aber erst nachdem der Dachs die Kiste für ein ordnungswidrig gebautes Haus erklärt und das Eichhörnchen darin ein wahres Kunstwerk sieht.

SONY DSCBevor die Situation zu eskalieren scheint und das Pusteblumen-Stemmeisen der Ameisenfeuerwehr zum Einsatz kommen muss, wacht glücklicherweise der Bär auf und das große Geheimnis kann gelüftet werden.

“Da ist sie ja!, brummte er erfreut und tappte auf die Kiste zu. Mit seinen riesigen Pranken zog er vier riesige Nägel aus der Kiste. Dann klappte er den Deckel auf und steckte den Kopf hinein. […] “Alles da!”, rief er begeistert.

SONY DSCAm Ende stellt sich heraus, dass keines der Tiere mit seiner Vermutung richtig lag, aber mit gewissen Auslegungskünsten doch jeder irgendwie Recht hatte. Und so sitzen sie alle zusammen an einem Tisch und genießen das Bärengeheimnis.

Eine sehr amüsante Geschichte über Neugierde und ihre Folgen haben Saskia Hula und Stefanie Reich da geschaffen. Die Eigenheiten und Charaktereigenschaften der Waldtiere sind in Wort und Bild ganz wunderbar beschrieben. Man hat beim Anschauen wie auch beim Vorlesen unheimlich viel Spaß – die bunten Bilder und witzigen Details werden den kleinen LeseEntdeckern besonders gut gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*