Köfferchen #15

Adventskalender#15Im Köfferchen mit der Nummer 15 gibt es heute einen DDR-Weihnachtsklassiker, der erstmals 1960 erschienen ist, sich aber nach wie vor großer Beliebtheit erfreut.

Hirsch Heinrich von Fred Rodrian, illustriert von Werner Klemke und erschienen bei BELTZ – Der Kinderbuchverlag.

SONY DSCEs ist die Geschichte eines jungen Hirsches, der aus seinem heimatlichen Wald weit weg in einen Zoo hier zu uns gebracht wird. Erst einmal beginnt es also etwas traurig, denn verständlicherweise ist das für ihn alles andere als leicht. Doch die vielen Kinder, die ihn im Zoo besuchen, helfen ihm dabei sein Heimweh zu vergessen.

Als jedoch zur Weihnachtszeit immer weniger Kinder zu Besuch kommen, wird Heinrich wieder sehr traurig. Als am Weihnachtsabend schließlich niemand mehr den Weg zu ihm findet, beschließt er den Zoo zu verlassen und sich auf den Weg in seine Heimat zu machen. Schnell merkt er aber, dass er viel zu weit von Zuhause entfernt ist und er hat Hunger – armer Hirsch Heinrich. Doch zum Glück sind da auf einmal wieder die Kinder. Sie haben doch nicht nur an ihre Weihnachtsgeschenke gedacht und bringen den Tieren im Wald einen Futterbaum. Sie erinnern ihn mit ihrem Lachen und ihren Liedern daran, dass er nun ein neues Zuhause hat. Schnell macht er sich auf den Weg zurück zum Zoo…wo er auch schon sehnsüchtig erwartet wird.

Allen großen und kleinen LeseEntdeckern viel Freude beim Vorlesen, Zuhören, Erinnern und Entdecken. Einen schönen dritten Advent!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*