Pettersson und Findus

Schon lange möchten wir den bunten Stapel unserer Pettersson und Findus Bücher mit in den EntdeckerKoffer packen und euch hier vorstellen. Eigentlich ist es sogar schon längst überfällig, bedenkt man, dass es sich hier um LeseEntdecker-Lieblingsbücher handelt. Aber wir haben noch auf einen ganz bestimmten Anlass gewartet, der nun aber endlich da ist: Pettersson und Findus als Spielfilm im Kino. Wunderbar dafür geeignet, um hier mal wieder über das Erlebnis Vom Buch zum Film zu schreiben.

Freisteller Bevor wir uns an einem verregneten Sonntag zu dem kleinen Dresdner Programmkino aufgemacht haben, sind wir noch einmal die Bilderbücher durchgegangen, deren Geschichten im Film erzählt werden.

Wie Findus zu Pettersson kam / Eine Geburtstagstorte für die Katze / Ein Feuerwerk für den Fuchs und Findus und der Hahn im Korb von Sven Nordqvist erschienen im Friedrich Oetinger Verlag.

Wir wollten uns etwas auf den Film einstimmen. Doch mit jeder Seite mehr, die wir dabei umgeblättert haben, wurden wir skeptischer. Kann denn eine Verfilmung dieser, von Sven Nordqvist erschaffenen, Wunderwelt überhaupt gerecht werden? Bei den Zeichentrickfilmen ist es den Machern damals gelungen, aber die konnten ja auch komplett auf die detailverliebten Illustrationen von Nordqvist aufbauen. Für eine Real- und Animationsverfilmung muss diese besondere Bildsprache aber mittels Filmkulissen und Effekten für die Leinwand übersetzen werden. Wie das gelingen sollte, daran hatten wir unsere Zweifel. Auch wenn ja in der Filmbranche heutzutage alles möglich scheint – aber die Geschichten von dem alten Pettersson und seinem aufgeweckten Kater Findus stellen unserer Meinung nach eine besondere Herausforderung dar.Schon auf der ersten Seite des ersten Pettersson und Findus Buches Eine Geburtstagstorte für die Katze (1984) kann man gut erkennen, was genau wir mit dieser Herausforderung meinen. Nordqvist schafft mit seinen Illustrationen eine Welt, in der kleine wie auch große LeseEntdecker immer wieder etwas Neues entdecken können. Er zeichnet und beschreibt die Landschaft sowie die Charaktere mit unheimlich viel Liebe zum Detail und Phantasie, sodass man sich in dieser Welt ganz verlieren kann. Dann ist man auf einmal auf Petterssons Hof – sieht das kleine rote Haus vor sich, den Tischlerschuppen, den Hühnerstall und das Plumpsklo. Man spaziert über Wiesen und durch Wälder, begegnet verschiedenen Tieren und entdeckt so manche Absurdität. Und wenn man noch etwas genauer hinschaut, dann entdeckt man in dieser Wunderwelt noch ein weiteres kleines Wunderland. Das Land der Mucklas.

SONY DSCUnd ist man erst einmal abgetaucht in diese Welt(en), will man immer wieder dahin. Mit diesem liebenswürdigen Gespann erlebt man nämlich die lustigsten Geschichten und tollsten Abenteuer. Egal ob man mit ihnen den abenteuerlichen Weg hin zur Geburtstags-Pfannkuchentorte für Findus bestreitet, an unglaublichen Erfindungen tüftelt oder einfach nur einen Blick in ihren gemeinsamen Alltag bekommt, man hat dabei jede Menge Spaß.

Und jede Menge Spaß hatten wir tatsächlich auch im Kino. Gleich bei den ersten Szenen waren unsere Zweifel verschwunden. Denn zum Zweifeln hatten wir gar keine Zeit mehr – wir mussten einfach nur staunen.

Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft beginnt mit einem kurzen Kameraflug auf und durch den Schauplatz des Geschehens. Und auf ganz ähnliche Weise wie auf der ersten Seite von Eine Geburtstagstorte für die Katze taucht man auch hier sofort in die ganz eigene Welt von Pettersson und Findus ein. Erst danach betreten die Hauptdarsteller die Filmbühne.

pettersson-findus-kleiner-quaelgeist-grosse-freundschaft-33

pettersson-findus-kleiner-quaelgeist-grosse-freundschaft-15

Als die Anfrage von Tradewind Pictures kam, kann es nur Sekunden gedauert haben, bevor ich einen Freudenschrei ausstieß. Meine Tochter war damals acht Jahre alt und wir haben die „Pettersson und Findus“-Bücher rauf und runter gelesen. Da musste ich gar nicht überlegen, ob ich diesen Film machen möchte. (Regisseur Ali Samadi Ahadi in einem Interview auf die Frage, wie er zu diesem Film gekommen ist.)

Rauf und runter gelesen – das glaubt man Herrn Samadi Ahadi aufs Wort, so viel wie man im Film aus den Buchvorlagen direkt wiedererkennt. Die Detailliebe aus Nordqvists Büchern haben er und seine Crew ganz wunderbar für den Film übersetzt. Um alle witzigen Details entdecken zu können, muss man sich den Film mehrmals anschauen – da besteht kein Unterschied zu den Bilderbüchern. Besonders gefallen haben uns die Szenen der Mucklas und die liebevolle Ausstattung des Katerbaumhauses.

pettersson-findus-kleiner-quaelgeist-grosse-freundschaft-16Natürlich entspricht der Film nicht 1:1 den Bilderbuchgeschichten. Die verschiedenen Abenteuer sind aber perfekt miteinander verflochten – die ein oder andere Veränderung nimmt man da gern in Kauf. Einige Dialoge wurden dafür aber komplett aus den Büchern übernommen und manche Szenen sind den entsprechenden Illustrationen komplett nachempfunden.

Szene1

Sie setzen das Huhn auf den Hof und betrachteten es.
“Es ist sehr schön geworden”, sagte Findus.
“Ja wirklich”, sagte Pettersson stolz.
Dann war es eine Weile still.
“Aber ich frage mich, ob das genügt”, sagte Findus. “Sollte es nicht ein bisschen lauter knallen, wenn wir schon mal dabei sind? Damit der Fuchs wirklich kapiert, dass wir ihn hier nicht haben wollen.”
“Du hast es gern, wenn´s knallt, was?” fragte Pettersson und blinzelte dem Kater zu.
(Dialog aus Ein Feuerwerk für den Fuchs von Sven Nordqvist © Verlag Friedrich Oetinger)

Szene2Alles in allem ist Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft ein wunderbares Kinoerlebnis. Man kann sehr viel lachen, ist aber auch immer wieder gerührt von der vertrauten Zweisamkeit zwischen dem kauzigen Pettersson und seinem quirligen Findus. Die Kinder im Kino sind unheimlich mitgegangen – haben gelacht, gesungen und geklatscht. Für sie muss es sehr beeindruckend gewesen sein, ihre Bilderbuchhelden so in Aktion zu sehen. Und genau das ist auch das Besondere – das Erlebbare, was passiert, wenn auf einmal das Buch zum Film wird. Voraussetzung ist natürlich, dass man die Bücher vorher kennt – aber bei Pettersson und Findus ist das ja zum Glück nicht schwer.

In diesem Sinne möchten wir euch Pettersson und Findus – Kleiner Quälgeist, große Freundschaft sehr ans Herz legen.

pettersson-findus-kleiner-quaelgeist-grosse-freundschaft-17

Entdeckung teilen:Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Email to someone
email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*