18/09/2016

Ein Schatz und ein Neuanfang

Nach längerer Pause soll es nun weiter gehen – die LeseEntdecker sind zurück. Fürs Erste im gewohnten Format  – doch schon bald soll es ein paar Veränderungen geben, auf die wir uns sehr freuen.

Bis dahin teilen wir hier unsere LeseEntdeckungen der letzten Monate, die sich – wie soll es auch anders sein – bereits stapeln. Den Anfang macht ein wahrer BilderbuchSCHATZ, der in besonderem Maße für diesen Neuanfang steht.

Lasse findet einen Schatz von Frank Hartmann und Irina Bruder, erschienen im Verlag Urachhaus.

_dsc5093_1

Lasse findet einen Schatz © Verlag Freies Geistesleben & Urachhaus GmbH, Illustrationen: Irina Bruder

Das Buch beginnt als eine Geschichte über Freundschaft, die es zweifelsohne auch bis zum Ende hin bleibt. Zwischendrin aber erzählt der Autor noch viel mehr. Er erzählt von der Schönheit unserer Sprache, von deren Wucht und von der Bedeutung des einzelnen Wortes.

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
20/11/2015

Vorlesen für Toleranz und Weltoffenheit

Zum heutigen bundesweiten Vorlesetag wird natürlich auch hier wieder leidenschaftlich vorgelesen. Dieses Jahr als Beitrag zu einer regionalen und sehr unterstützenswerten Aktion der Aktionsgemeinschaft für Kinder- und Frauenrechte e.V. in Dresden, die dazu aufruft, Bücher vorzulesen, die den kleinen LeseEntdeckern in besonderem Maße dabei helfen die derzeitige Situation in Europa und der Welt besser zu verstehen und gleichzeitig zum Nachdenken über Toleranz und das Zusammenleben in unserer Gesellschaft anregen. Bücher, die zeigen, was passiert, wenn wir uns mit Wärme und Offenheit begegnen.

Ein Bilderbuch, das uns in diesem Zusammenhang besonders berührt hat, nehmen wir heute mit und begeben uns zu einem Schauplatz aus der Geschichte – um genau dort daraus vorzulesen.

Zuhause kann überall sein von Irena Kobald, illustriert von Freya Blackwood und übersetzt von Tatjana Kröll, erschienen im Knesebeck Verlag.

Zuhause kann überall sein © Knesebeck GmbH & Co. Verlag KG, Illustrationen: Freya Blackwood

Zuhause kann überall sein © Knesebeck GmbH & Co. Verlag KG, Illustrationen: Freya Blackwood

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
31/10/2015

Die Schattenmonster sind los

Um es auch hier etwas schaurig zugehen zu lassen, ziehen heute ein paar ganz besondere Monster in den EntdeckerKoffer ein. Monster, die man nicht nur an Halloween zu sehen bekommt, sondern jederzeit in den eigenen vier Wänden – man muss sie nur suchen gehen.

Schattenmonster – Ein Such-Pop-Up von Felicitas Horstschäfer und Johannes Vogt, erschienen bei Beltz & Gelberg.

_DSC0848

Schattenmonster – Ein Such-Pop-UP © Beltz&Gelberg, Illustrationen: Felicitas Horstschäfer und Johannes Vogt

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
13/10/2015

Ein Sammelsurium der Illustrationskunst

Bilder lesen – Worte finden hieß es für uns im September in Troisdorf. Die Stiftung Illustration hatte zum achten – mittlerweile jährlich stattfindenden – Illustrations-Workshop ins Museum Burg Wissem eingeladen und feierte gleichzeitig zehnjähriges Stiftungsbestehen.

Es ging um die Bedeutung der Bilder in Büchern und die Wertschätzung der Illustrationskunst generell. Weil uns diese Themen auch sehr am Herzen liegen, waren wir also dabei und haben viel erfahren über gute Bilderbücher für Klein und Groß, Bildtradition in Deutschland und anderswo, Bildintelligenz und die untrennbare Wechselwirkung von Bild und Text. Lange haben die Vorträge und Diskussionen noch nachgewirkt und bei uns das Bedürfnis geweckt, noch mehr als bisher auf den Bildteil unserer LeseEntdeckungen einzugehen und diesem mehr Raum in den einzelnen Beiträgen zu geben.

Beginnen möchten wir damit auch gleich in unserer heutigen Buchvorstellung, die sogar in direktem Zusammenhang mit dem Workshop steht – bei der man aber zugegebenermaßen am Bild ohnehin nicht vorbei kommen würde. Das Beste von Allem ist ein Bilderbuch der besonderen Art – besonders dick und besonders vielfältig. Ein buntes Potpourri der aktuellen Illustrationskunst in Deutschland – ins Leben gerufen von den beiden Illustratorinnen Jutta Bauer und Katja Spitzer.

Einige der Originale aus dem Buch konnten wir im Rahmen des Workshops bereits in der gleichnamigen Ausstellung bestaunen, die einen Monat im Bilderbuchmuseum zu sehen war. Diese Woche nun werden sie auf der Frankfurter Buchmesse zugunsten der Stiftung Illustration und der einzelnen Künstler versteigert.

Das Beste von Allem herausgegeben von Jutta Bauer und Katja Spitzer, erschienen im Aladin Verlag.

_DSC0424

Das Beste von Allem © Aladin Verlag, Illustrationen: Liste aller mitwirkenden Illustratoren am Ende des Beitrags

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
10/09/2015

Eine großartige Freundschaft

FreundebücherNach unserer Sommerpause möchten wir heute ganz offiziell in den wunderbaren Bücherherbst starten und setzen gleich da an, wo wir im Juli stehen geblieben sind – bei unserer Reihe zum Thema Freundschaft.

Das erste Freundebuch, das wir für euch ausgewählt haben, ist noch nahezu druckfrisch und erst vor wenigen Tagen bei uns per Büchersendung gelandet. Es trägt den Titel Ein grosser Freund und wurde mithilfe von 32 Unterstützern über die Crowdfunding-Plattform wemakeit realisiert. Ein großes Glück wie wir finden, denn so können wir es nun in den EntdeckerKoffer einziehen lassen.

Ein grosser Freund von Babak Saberi, illustriert von Mehrdad Zaeri und aus dem Persischen übersetzt von Nazli Hodaie – erschienen bei Baobab Books.

DSC00035

Ein grosser Freund © Baobab Books, Illustrationen: Mehrdad Zaeri

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone
10/07/2015

Freundschaft – im Museum und im Buch

Genauso wie man durch ein Theaterstück einen anderen Blick auf eine Geschichte bekommen kann, so veranlasst mitunter auch der Besuch einer Ausstellung dazu, bestimmte Bücher aus einer anderen Perspektive zu sehen – sie neu zu sehen. Diese Verbindung  zwischen Kinderliteratur und Museumsbesuch finden wir sehr spannend und haben eine Ausstellung besucht, die dem Erleben gleich mehrerer Bücher einen neuen Blickwinkel verschaffen kann. Die Rede ist von der derzeitigen Sonderausstellung zum Thema Freundschaft im Deutschen Hygienemuseum Dresden, die in besonderem Maße auf die Bedürfnisse der kleinen Besucher eingeht.

Freundschaft – Die Ausstellung über das, was uns verbindet. Kurator und Projektleiter: Dr. Daniel Tyradellis

IMG_3025

Freundschaft – Die Ausstellung über das, was uns verbindet.

Weiterlesen

Entdeckung teilen:Share on FacebookPin on PinterestEmail to someone